Tenor

Schneider Tenor

BernhardSchneider

Tenor

Liebe Besucherin, lieber Besucher, auf meiner Homepage können Sie Einblick in meine musikalische Tätigkeit nehmen, vielen Dank für Ihr Interesse.


Sie hören einen Konzertausschnitt aus Mendelssohn/Elias mit den Nürnberger Symphonikern 2017



Kontakt

Person

Zur Person

Person

Seit Sommer 2006 Mitglied im "Klangwunder aus München", dem Chor des Bayerischen Rundfunks. Zuvor Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart seit der Spielzeit 1998/99 mit Partien wie Froh/Rheingold, Andres/Wozzeck, Truffaldino/Die Liebe zu den 3 Orangen, Alfred/Die Fledermaus, Iro/Ulisse, Oronte/Alcina, Wenzel/Verkaufte Braut, Junger Mann/Moses und Aron, Janek/Sache Makropulos, Erster Geharnischter/Zauberflöte, Pang/Turandot
DVD-, CD- und Rundfunkaufnahmen, neben diversen Mitschnitten von Opernproduktionen auch für den WDR, NDR, BR, HR und SWR mit romantischen Oratorien von Carl Loewe und Albert Lortzing, sowie Opern und Operetten von Berté, Flotow, Lehár, Offenbach und Lanner. Veröffentlichungen bei Rondeau, Capriccio, Deutsche Harmonia Mundi, CPO und Teldec.
Gastverträge in Bremen ( David/Meistersinger, Ernesto/Don Pasquale ) und bei den Bayreuther Festspielen ( Kunz Vogelgesang/Meistersinger, Junger Seemann/Tristan, Erster Edler/Lohengrin, 4. Knappe/Parsifal ) Gastauftritte in Braunschweig, Detmold, Frankfurt, Hannover, Wiesbaden und Linz.
Reichhaltiges Konzert- und Oratorienrepertoire, das von der historischen Aufführungspraxis barocker Werke bis zur Neuen Musik reicht. In den letzten Jahren zusehends Hinwendung zur Spätromantik und Moderne mit Werken wie Elgar/Gerontius, Martin/In Terra Pax und Golgotha, Stravinsky/Oedipus Rex und Schmidts "Buch mit sieben Siegeln". Auftritte in der Kölner, Berliner und Münchner Philharmonie, Liederhalle Stuttgart, Alte Oper Frankfurt, Berliner Konzerthaus, Warschauer und Krakauer Philharmonie, Atheneum Bukarest und bei Festivals wie dem Bachfest Leipzig, Wiesbadener Musikherbst, Stuttgarter Bachwoche, Kölner Chorherbst,Utrecht Festival, Savoyen Festival, Luzerner Musikfestwochen und Festival de Canarias.
Studium an der Kölner Musikhochschule bei Hans Sotin, Opernschule und Liedklasse, Reifeprüfung mit Auszeichnung 1994, Konzertexamen 1996. Bereits während des Studiums erste Engagements im Düsseldorfer Opernstudio und am Theater Krefeld-Mönchengladbach. Von 1995-98 Engagement am Schillertheater NRW Wuppertal-Gelsenkirchen. Zur Schulzeit als Fagottist Mitglied des hessischen Landesjugendsinfonieorchesters, Mitglied mehrerer Chöre und Ensembles (z.B. Frankfurter Vokalisten, Sequentia - Ensemble für Vokalmusik des Mittelalters).

Termine